• Vorstand 2021
    Vorstand 2021
  • Fest 2019
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops

Review: Das Zeitalter des “WeQ” – ein Rückblick auf das New Work-Kickoff mit Uli Weinberg

Review:  Das Zeitalter des “WeQ” – ein Rückblick auf das New Work-Kickoff mit Uli WeinbergZum Thema “New Work - Old Thinking? Wie neues Arbeiten an den Grundmauern der Unternehmen rüttelt” luden die Marketing Pioniere des Marketing Clubs Berlin am 05. Mai 2021 zu einer Online-Session ein, der über 50 Mitglieder und Interessenten folgten. Ines Kerth-Plate und Karsten Kossatz führten durch den Abend und unterhielten sich mit dem Gast, Uli Weinberg.

Der Gast, eine Koryphäe:

Uli Weinberg, Professor an der HPI School of Design Thinking, ist ein Wegbereiter neuen Denkens in Unternehmen und ein international hoch geschätzter Speaker auf Konferenzen, die sich mit dem Thema Transformation beschäftigen. Sein Buch “Network Thinking” zählt zu den Grundlagen moderner Unternehmensführung und seine Impulse werden von Konzernen und mittelständischen Unternehmen gleichermaßen aufgenommen.

Der Vortrag, ein Eye-Opener:

„Ich muss Menschen dazu trainieren, anders zu denken“, hat sich Uli Weinberg selbst zum Ziel gesetzt. Seine Mission lautet das Denken zu verändern und damit die alten Denkweisen durch neue zu ersetzen. Dazu macht er eindrucksvoll das Beispiel vom “Brockhaus-Denken”, wie es bisher in unseren Köpfen herrscht: Wir denken in Fächern, in Abteilungen. Unsere Strukturen sind geprägt von Hierarchien. Dabei, so Weinberg, benötigt es andere Strukturen, um Innovation in Unternehmen entstehen zu lassen: Netzwerk-Denken. In den neuen Strukturen geht es um das Arbeiten im heterogenen Team, in dem das Abteilungsdenken aufgehoben ist und die Team-Mitglieder durch ihre Diversität und das dadurch entstehende unterschiedliche Denken Mehrwert stiften.

„Wir setzen auf die Wir-Qualitäten. Wir setzen auf die Vernetzung von Qualität, wohin wir uns bewegen müssen. Und dabei hilft uns die Digitalisierung.“

 Review:  Das Zeitalter des “WeQ” – ein Rückblick auf das New Work-Kickoff mit Uli Weinberg

Bildung, eine Herausforderung:

Wenn wir auf das Schulsystem schauen, so Weinberg, sehen wir Methoden, die im 20. Jahrhundert absolut gerechtfertigt waren: Alle Schülerinnen und Schüler werden zu Generalisten, die am besten in allen Fächern gut sind. Einzelbewertungen machen Leistungen vergleichbar (und die Zusammenarbeit kompetitiver) und das Auswendiglernen von Wissen ist die Voraussetzung für gute Noten. Dass dieser Ansatz dringend eine Überarbeitung braucht, fordert Uli Weinberg von Bildungspolitikerinnen und -politikern.

„Es ist eine Verpflichtung, die das Bildungssystem und die Unternehmen betrifft.“

Deshalb fordert er eine neue Denkweise in der Bildung: Teambewertung statt Einzelbewertung und mehr Methodenkompetenz statt ausschließlich Wissenstransfer. Schülerinnen und Schülern muss verständlich gemacht werden, dass ihr individuelles Skillset relevant für die ganze Gruppe ist. Nur so kann intrinsische Motivation nachhaltig entstehen.

Unternehmen, ein Umdenken:

Ähnlich verhält es sich in Unternehmen:
Auch für Unternehmen liefert die neue Denkweise interessante Konsequenzen. So wurden beispielsweise bei Bosch alle Einzel-Boni im Management abgeschafft, da diese kein Miteinander, sondern im Gegenteil das Gegeneinander im Unternehmen gefördert haben. Wer seinen Beitrag im Team leistet, der sorgt dafür, dass das Team seine Ziele erreicht. Auch in Unternehmen betont Weinberg die Wichtigkeit heterogener Teams und appelliert an die Unternehmensführungen weg vom Abteilungs-Denken, hin zum Netzwerk-Denken zu arbeiten.

Review:  Das Zeitalter des “WeQ” – ein Rückblick auf das New Work-Kickoff mit Uli Weinberg 

New Work, eine Mammut-Aufgabe:

Nach dem Impulsvortrag durch Uli Weinberg wurden im Anschluss in einem Q&A-Teil Fragen aus dem Publikum diskutiert. Viele Fragen machten deutlich, wie grundlegend und einschneidend die angeregten Veränderungen sind. Wie kommuniziere ich das mit meinen Mitarbeitenden und wie verschaffe ich mir dafür Rückenwind im Team? Woher weiß ich, welche Teams gut zusammenarbeiten und wen braucht es in solch einem multidisziplinären Team?

Review:  Das Zeitalter des “WeQ” – ein Rückblick auf das New Work-Kickoff mit Uli Weinberg 

Viele Fragen werden erst im Laufe der Zeit Beantwortung finden. Das Umdenken steht am Anfang, die Marketing Pioniere haben Lust diese Transformation mitzugestalten. 


Autor des Reviews:

Karsten Kossatz, Founder IndependeskKarsten Kossatz ist der Gründer von independesk, einer Desk-Sharing-App, auf der jedes Unternehmen seine freien Schreibtische tagesaktuell einstellen und an Leute aus der Nachbarschaft stunden- und tageweise vermieten kann.
www.independesk.com

 

© 2021 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese