• Fest 2019
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
Marketing in Corona-Zeiten
In der Krise beweist sich der Charakter” hat Helmut Schmidt einmal gesagt. Tatsächlich zeigen viele Berliner und Berliner Unternehmen in der aktuellen Situation Solidarität und beweisen Ideenreichtum, Kreativität und eine pragmatische Vorgehensweise, um in Not geratenen Menschen und Firmen zu helfen. Oder adaptieren schnell und effektiv ihr Geschäftsmodell als Reaktion auf die neuen Rahmenbedingungen. Einige Beispiele aus dem Kreise unserer Mitglieder und Freunde wollen wir Ihnen hier vorstellen - melden Sie sich bei uns, wenn Sie weitere positive Stories für uns haben. Wir freuen uns auf Ihre Berichte!

WIR SIND BERLIN – ZEPTER&KRONE startet Kampagne für den Mittelstand

Wir sind Berlin - Roman KaupertRoman Kaupert, Geschäftsführer der Berliner Agentur ZEPTER&KRONE und Beiratsmitglied beim Marketing Club Berlin berichtet über die Kampagne „WIR-SIND.BERLIN“.

Können Sie Ihr Unternehmen und ihre Initiative kurz vorstellen?

WIR-SIND.BERLIN will angesichts der Corona-Krise auf die Rettungslücke im Berliner Mittelstand aufmerksam machen, damit nach der Corona-Krise die Wirtschaftskrise nicht größer wird als unvermeidbar.

Wie ist die Idee dazu entstanden?

In der Corona-Krise war frühzeitig absehbar, welche negativen Auswirkungen die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einschränkungen haben werden. Auf viele der wirtschaftlichen Aspekte wurde durch verschiedene Hilfspakete reagiert – oft mit einiger Verzögerung und häufig den Eindruck von Klientelpolitik verursachend.

Nachdem sich immer mehr abzeichnete, dass der Senat den Berliner Mittelstand hier im negativen Sinne auch im bundesweiten Vergleich besonders behandeln möchte, wollten wir auf diese Gerechtigkeits- und Rettungslücke aufmerksam machen. Denn es geht nicht nur um eine Frage der Gerechtigkeit, viele Berliner Mittelständler sind tatsächlich in existenziellen Notlagen oder drohen, in solche zu kommen. Da geht es natürlich zum einen um das Unternehmen selbst, aber eben genauso um die damit verbundenen Arbeitsplätze und Perspektiven für Berlin: zu Steuereinnahmen, touristischer Attraktivität und vielem mehr leistet der Mittelstand in Berlin maßgebliche Beiträge.

Wie würden Sie die Idee und ihre Vorteile in kurzen Worten beschreiben?

Als Kreativagentur sind wir durch einige unserer Kunden ebenfalls von der Corona-Krise betroffen und hatten dadurch eine ungefähre Vorstellung davon, was es für andere Unternehmen im Mittelstand bedeuten kann, die jetzt praktisch keine Einnahmen und eine unklare Perspektive haben. Die lauwarmen Worte und kalten Taten des Senats, die Rettungslücke im Berliner Mittelstand, das waren dann der Auslöser dafür, das zu tun, was wir gut können: Ideen und Lösungen entwickeln, Themen setzen.

Wie kommunizieren Sie diese Initiative bzw. das neue Angebot in den Markt?

Wir haben zum Start kurz vor Ostern eine sehr einfache Website online gestellt, über die wir das Problem geschildert haben und zugleich Material zum Mitmachen angeboten haben: Plakate zum Ausdrucken und Motive für Social Media. Das haben wir dann zunächst über direkte Kontakte in die Unternehmerschaft und über Social Media kommuniziert. Mittlerweile unterstützen viele Menschen und Unternehmen diese Initiative. Druckereien stellen etwa die Plakate kostenlos zur Verfügung, ein Berliner Top-Fotograf ist mit dabei, etc. – alle diese Menschen sind zugleich Multiplikatoren, die durch immer wieder neues Material eben auch selbst neue Gesprächsanlässe herstellen können. Dadurch entstehen dann immer wieder neue Kontakte und Gelegenheiten: von der rbb Abendschau über tvBerlin bis hin zu DPA-Fotos von Schaufenstern mit unseren Plakatmotiven, die dann bei ZDF oder BR auftauchen.

Wir sind Berlin Motive

Ist Ihre Initiative rein online angelegt oder gehen Sie auch real – mit gehörigem Abstand – zu den Menschen?

Distanz hin oder her – ohne den Menschen empathisch verbunden zu sein, wäre diese Initiative nicht denkbar. Und Robert Schlesinger, der die eindrucksvollen Bilder der Betroffenen hinter den Plakaten geschaffen hat, mußte natürlich für die Aufnahmen vor Ort sein.

Wir sind Berlin - Bildmotiv1Wie beurteilen Sie die Resonanz? Wie groß ist Ihre Followerschaft heute? Wie viele Partner bzw. Kunden sind bereits dabei?

rbb Abendschau, tvBerlin, DPA, viele Newsletter, prominente Stimmen aus der Unternehmerschaft und Abgeordnete, mittlerweile unzählige Likes, Shares und Kommentare, viel Lob und unglaublich viel ganz praktische Unterstützung von Berliner Druckereien und Kreativen wie Robert Schlesinger oder C’EST LA WHAT. Um eine ganz einfache Zahl zu nennen: im Durchschnitt werden jeden einzelnen Tag mehr als zwanzig Motive von unserer Website geladen – das machen nur stark involvierte Website-Besucher und selbst Website-Besucher sind im Vergleich zur insgesamt erzielten Reichweite hier eine Minderheit.

www.tvb.de/nachrichten/1829/tv_berlin_Spezial_Hosen_runter_fuer_den_Mittelstand.html

Was wird nach Corona mit dieser Initiative / Idee geschehen?

Im Idealfall hat sie ihren Zweck erfüllt; irgendwann wird das alles ein historischer Moment sein, vielleicht haben wir dann das, was im Frühjahr und Sommer 2020 in Berlin geschehen ist, dann zur Erinnerung aufbereitet. Die im Rahmen der Initiative neu entstandenen Kontakte und Verbindungen werden sicherlich so oder so bestehen bleiben.

Welche Learnings werden Sie in die Zeit nach der Krise mitnehmen?

Es stimmt einfach: Crisis reveals character. Das ist – auch ganz praktisch – im positiven wie im negativen Sinne aufschlußreich. In der Krise kommt es damit noch mehr auf die richtigen Leute und Verbindungen an, aber davon profitiert man selbstverständlich ebenso im neuen Normal.

Wir sind BerlinFür Rückfragen steht Roman Kaupert unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder +49 30 2546 90-500 sehr gerne zur Verfügung.

 

© 2020 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese