• Fest 2019
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
Marketing in Corona-Zeiten
In der Krise beweist sich der Charakter” hat Helmut Schmidt einmal gesagt. Tatsächlich zeigen viele Berliner und Berliner Unternehmen in der aktuellen Situation Solidarität und beweisen Ideenreichtum, Kreativität und eine pragmatische Vorgehensweise, um in Not geratenen Menschen und Firmen zu helfen. Oder adaptieren schnell und effektiv ihr Geschäftsmodell als Reaktion auf die neuen Rahmenbedingungen. Einige Beispiele aus dem Kreise unserer Mitglieder und Freunde wollen wir Ihnen hier vorstellen - melden Sie sich bei uns, wenn Sie weitere positive Stories für uns haben. Wir freuen uns auf Ihre Berichte!

„kaufDA, wo du zuhause bist“: Kostenlose Unterstützung für lokale Geschäfte

Christoph Eck-Schmidt, Geschäftsführer des Marketing Club Berlin-Mitglieds Bonial.comChristoph Eck-Schmidt, Geschäftsführer des Marketing Club Berlin-Mitglieds Bonial.com, über die bundesweite Aktion „kaufDA, wo du zuhause bist“, die lokalen Geschäften in Deutschland während der Corona-Krise kostenlose Platzierungen auf seiner Plattform zur Verfügung stellt, um mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Können Sie Ihr Unternehmen kurz vorstellen?
Bonial ist der führende Drive-to-Store Marketing Partner des stationären Handels in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin inspiriert mit seinen Plattformen kaufDA und MeinProspekt jeden Monat über 10 Millionen Nutzer und verbindet sie mit ihren Lieblingsgeschäften und Markenwelten vor Ort. Mehr als 1.500 der größten Einzelhändler und Marken in allen Handelssegmenten setzen bereits auf die datengesteuerten, mobilen Marketinglösungen von Bonial, um ihre Angebote und Produkte zu bewerben.

„kaufDA, wo du zuhause bist“: Kostenlose Unterstützung für lokale Geschäfte

Wie ist die Idee zu „kaufDa, wo du zuhause bist“ entstanden?
Auf Grund der Corona-Krise mussten unzählige Läden und Geschäfte schließen oder erheblich weniger Besucher verkraften. Das trifft insbesondere die zahlreichen kleinen inhabergeführten Geschäfte und Läden, die auch für die Vielfalt im innerstädtischen Handel und Leben stehen. Ob der Cupcake-Shop um die Ecke, der Plattenladen im Kiez, das Lieblingsrestaurant oder das kleine unabhängige Modelabel – für all diese Geschäfte brechen nun die Einnahmen weg. Wir sehen diese Nöte und Sorgen – aber auch den Willen der Menschen, genau diese Läden jetzt zu unterstützen – und wollen einen Beitrag leisten, dass unser Einzelhandel in Deutschland und die Attraktivität unserer Innenstädte eine Zukunft haben.

Wie würden Sie die Initiative „kaufDa, wo du zuhause bist“ und ihre Vorteile beschreiben?
Bonial öffnet seine reichweitenstarke Shopper-Plattform kaufDA kostenlos, damit diese vielen Geschäfte mit ihren Kunden in Kontakt bleiben, Informationen zur Verfügung stellen und Möglichkeiten zum Verkauf anbieten können; sei es ein neu eingerichteter Lieferdienst, der eigene Online-Shop, Take-Out-Angebote, Gutscheine oder einfach nur die Bitte um Unterstützung. Die Inhalte werden auf kaufDA wie gewohnt lokal und standortbasiert ausgespielt, um die Nutzer in der Nähe zu erreichen. Das funktioniert gerade mehr denn je online über das Smartphone – und hier ist kaufDA zuhause.

Wie kommunizieren Sie diese Initiative in den Markt? Wie ist die bisherige Resonanz?
Wir haben bundesweit Presse- und Medienarbeit geleistet, uns mit allen relevanten Verbänden, Vereinen und Organisationen vernetzt und die Initiative über diverse Social Media-Plattformen kommuniziert. Die Resonanz ist durchweg positiv – sowohl in der Presse als auch unter den Anbietern und Nutzern. Viele kleine Geschäfte und Läden nehmen das kostenlose Angebot wahr.

Was wird nach Corona mit dieser Initiative / Idee geschehen und welche Learnings werden Sie in die Zeit nach der Krise mitnehmen?
Die „kaufDa, wo du zuhause bist“-Aktion läuft zunächst für 4 Wochen. Was wir jetzt schon gelernt haben ist, dass die Corona-Krise mit den verbundenen Schließungen vieler Einzelhandelsgeschäfte deutlich macht, dass die Zukunft der Werbung digital ist.

 

Weitere Informationen unter dem Link: www.kaufda.de/insights/kaufda-wo-du-zuhause-bist-lokale-geschaefte-unterstuetzen/

 

Für Rückfragen steht Frank Ahnefeld unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

20 04 corona bonial logo

 

© 2020 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese