• Headerbild Berlin
    Anlaufstelle und Drehscheibe des Marketings in der Hauptstadt
  • Fest 2018
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
  • Start
  • News
  • Clubthemen
  • Meine Marke, mein Budget: Wie kleine und mittelständische Unternehmen von digitalen Tools profitieren

Meine Marke, mein Budget: Wie kleine und mittelständische Unternehmen von digitalen Tools profitieren

Berliner Marketing Tag 2018: Keine Angst vor Algorithmen

KeyVisual kleine aufloesungNeue Marketinginstrumente versprechen auch kleinen und mittelständischen Unternehmen Erfolge bei ihren Online-Aktivitäten. Beim Berliner Marketing Tag informieren dazu in Referaten und Panel-Diskussionen Vertreter von Unternehmen, Agenturen und Verbänden, wie Google Deutschland, Würth Elektronik, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und Curry36. Ebenfalls dabei ist die vielfach ausgezeichnete Journalistin Julia Leeb, die mit VR-Filmen aus Kriegsgebieten berichtet. Die halbtägige Konferenz findet am Mittwoch, 06. Juni, von 14 Uhr bis 20 Uhr, in der IHK Berlin statt. Veranstalter ist der Marketing Club Berlin in Zusammenarbeit mit der IHK Berlin.

 

Berlin, 24. Mai 2018 –  Virtual und Augmented Reality, Instagram und Influencer, Programmatic Advertising sind innovative Instrumente im Online-Marketing. Noch wenige Marketer wissen jedoch, wie sie strategisch sinnvoll eingesetzt werden können. Gleichzeitig bieten sich hier Chancen gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Um diese Lücke zu schließen, laden Marketing Club Berlin und IHK Berlin am 6. Juni 2018 zum Berliner Marketing-Tag. Dort bekommen Geschäftsführer und Marketer aller Branchen praxisnahe Lösungen an die Hand.

Einen Blick in die Zukunft wirft zunächst Thorsten Hermes, Head of Strategy and Digital Transformation bei Google Deutschland, mit seiner Keynote. Er gibt einen Vorgeschmack auf die Herausforderung für Werbetreibende, wenn Sprachassistenten zunehmend die Kommunikation übernehmen und Botschaften nicht mehr gedruckt vorliegen.

In drei Panels geht es dann um die Themen Influencer Marketing, Programmatic Marketing sowie Virtual- und Augmented Reality. Referenten von Unternehmen, Agenturen und Verbänden konkretisieren in Impulsreferaten und Diskussionen die Marketing-Buzzwords und machen sie greifbar. Die Redner kommen zum Beispiel von Würth Elektronik, dem Medienboard Berlin-Brandenburg oder Curry36. Ebenfalls dabei ist die preisgekrönte Journalistin und Fotografin Julia Leeb, die mit VR-Filmen aus Krisenregionen berichtet.

Die Fragen:
• Wie lassen sich Influencer als authentische Empfehler nutzen?
• Wie fügt man vorhandene Nutzerdaten für eine maßgeschneiderte Aussteuerung der Werbebotschaften zusammen – und ist dies überhaupt sinnvoll?
• Virtual Reality – sind das die „Irren mit den Brillen“, wie ein Panel betitelt ist, oder lassen sich Inhalte durch diese Technik besonders anschaulich präsentieren?

Der Berliner Marketing-Tag findet im Ludwig-Erhard-Haus, Fasanenstraße 85,10623 Berlin statt von 14 bis 20 Uhr.

20 Prozent des Ticketerlöses gehen an ein IT-Projekt der Schülerinnen und Schüler an der Charlie-Chaplin-Grundschule im Märkischen Viertel (Berlin-Reinickendorf).

 

Kontakt:
Marketing Club Berlin e.V.
Geschäftsstelle
Christiane Herzer
Bülowstraße 66, Aufgang D3
10783 Berlin
Tel: 030-2759 4500
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

© 2019 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese