• Headerbild Berlin
    Anlaufstelle und Drehscheibe des Marketings in der Hauptstadt
  • Fest 2018
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops

03/2018 | Damit Arbeit nicht zum Horror wird: Neuer DGB-Spot von WE DO

WE DO Logo RGBKommunikationsagentur gestaltet Kampagne zur Betriebsratswahl 2018
Die Horrorvision jedes Arbeitnehmers ist die Grundlage eines neuen Kampagnenspots des Deutschen Gewerkschaftsbundes zur Betriebsratswahl 2018. Der von der Berliner Kommunikationsagentur WE DO konzipierte und umgesetzte Film thematisiert die gesellschaftliche Bedeutung von Betriebsräten für mehr Mitbestimmung und Demokratie in Unternehmen. Produziert wurde der Spot von der Berliner Filmproduktion Mutter&Vater.


Unter dem Leitgedanken „Damit Arbeit nicht zum Horror wird“ durchlebt ein junges Paar die Schrecken des Berufsalltags: Zwei kleine Mädchen gucken aus toten Augen und mahnen: „Unsere Eltern haben nie Zeit für uns. Nicht mal am Wochenende“. Aus einem Sarg poltert der frankensteineske Boss des Grauens: „Gehaltserhöhung? Niemals!“, ein Mitarbeiter hat sich längst zum Skelett geschuftet. Die Pause bleibt ewig nur ein Wunsch. Verfolgt von Mobbing-Zombies endet der Albtraum am Ausgang in einem besseren Berufsleben.


18 03 WEDOGezeigt wird der Kampagnenspot in den Kanälen des DBG in den Sozialen Netzwerken sowie auf der eigenen DGB-Homepage. Zudem werden Motive aus dem Kampagnenspot bundesweit an über 60 Standorten mit 460.000 City Cards ausgespielt.


In Deutschland werden 2018 Betriebsräte gewählt. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stimmen vom 1. März bis zum 31. Mai in mindestens 28.000 Betrieben über ihre Vertreterinnen und Vertreter ab. „Der Spot überzeichnet bewusst. Gleichzeitig steht hinter jedem bedrohlichen Ausruf die Realität: Nur eine starke und mitspracheberechtigte Vertretung kann die Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirksam durchsetzen – und so Arbeit nicht zum Albtraum werden lassen“, sagt WE DO-Geschäftsführerin Ina von Holly.


Für die Kampagne wurden neben dem Spot auch Plakatmotive, Gebäudeverkleidungen, Riesenbanner und Werbemittel entwickelt. In allen 16 Landeshauptstädten und acht zusätzlichen Großstädten mit mitarbeiterstarken Betrieben wird die Kampagne entlang ihrer sieben Motive zudem auf rund 1.000 Großflächen in zwei Wellen ausgespielt – ergänzt um eine abgestimmte Online-Kommunikation in den Sozialen Netzwerken und mit Online-Werbeschaltungen. In den vergangenen Jahren hat WE DO bereits drei Tarifkampagnen für die IG Metall entwickelt.


Das beteiligte Projektteam bei WE DO:
Konzept: Daniel Zimniak
Beratung: Philipp Reimann, Hanna Wiemann
Kreation: Anja Diezel, Bastian Ötken
Produktionsfirma: Mutter&Vater Productions GmbH
Regie: Dominik Galizia
Kamera: Mario Krause
Exec. Producer: Frank Hoffmann
Line Producer: Dima Yudin


Kampagnenspot unter:
http://www.dgb.de/betriebsratswahl-2018
https://www.youtube.com/watch?v=5JlBP9YP8IY


Über den DGB:

Der Deutsche Gewerkschaftsbund vertritt rund sechs Millionen Mitglieder in acht Mitgliedsgewerkschaften. Der DGB ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die gewerkschaftlichen Aktivitäten.

 

Über WE DO:

Die Agentur gestaltet aktivierende Kommunikation für Institutionen, Unternehmen und Marken und konzipiert Kampagnen, die Zielgruppen durch Dialog- und Mitmachangebote einbeziehen. Das 360-Grad-Angebot umfasst neben Werbung und Design, PR und Social Media, Interactive und Events. Bekannt wurde die im Jahr 2002 gegründete WE DO communication GmbH GWA mit Sitz in Berlin durch die mehrfach preisgekrönten Kampagnen für die Wissenschaftsjahre der Bundesregierung (Einsteinjahr und Informatikjahr) – 2005 wurde WE DO beim Politikaward als „Agentur des Jahres“ ausgezeichnet und ist seit 2009 Mitglied im Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA. Unter anderem vertrauen folgende Kunden WE DO: Berlin Partner, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL), der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES), die Initiative „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“, Volkswagen, Vodafone und die Messe Berlin. Derzeit beschäftigt das inhabergeführte Unternehmen 30 MitarbeiterInnen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
WE DO communication GmbH GWA | Sebastian Scherer
030/52 68 52-259 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

© 2019 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese