• Headerbild Berlin
    Anlaufstelle und Drehscheibe des Marketings in der Hauptstadt
  • Fest 2018
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops

Porträt | Laurenz Lenkewitz, Hiwave [USP 08-1]

Touch & Go Mobile Marketing ist überall - auch in Ihrem Alltag

von Claudia Mattheis

Längst locken Unternehmen über den mobilen Kanal nicht mehr nur Teens und Twens. Mit den richtigen Produkten und der richtigen Ansprache ist letztlich jeder Zielgruppe, der ein Handy besitzt.
 
Dass dies richtig viele Konsumenten sind, zeigen die Auswertungen von BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.), die für 2007 von 109 Mobilfunkanschlüssen auf 100 Einwohner in Deutschland ausgehen. Optimistisch formuliert kann mit mobilen Marketingaktionen also jeder zwischen 15 und 80 Jahren erreicht werden.
Und auf fast 70 Prozent aller Handies in Deutschland ist mittlerweile Bluetooth vorhanden, Tendenz steigend. Damit ist die ehemalige Außenseiterspielart des Marketings salonfähig und breitenwirksam geworden. Denn nun brauchen die Werbetreibenden die Netzbetreiber nicht mehr und können die Inhalte ohne Gebühren direkt an die Empfänger bringen. Und das genau dort, wo sich die Zielgruppe gerade aufhält: in der Einkaufszone, auf der Messe, im Sport-Stadion, in der Diskothek, beim Open-Air-Konzert, ...

Einer der Pioniere des mobilen Marketings ist Laurenz Lenkwitz, Geschäftsführer und Gründer der Berliner Hiwave GmbH. Seit 2005 entwickeln er und seine Software-und Marketingspezialisten „The Finest Tools for Mobile Marketing“. Die dabei von Hiwave genutzten Sender sind mittlerweile so klein, dass sie in Plakate, Säulen, Messewände etc. eingepasst werden können. Wie vielfältig die Tools von Hiwave damit im täglichen Einsatz sind, zeigt eine kleine Auswahl von Projekten der letzten Monate:

München, Herbst 2007, Internet World Kongress: 
Zwei Tage hintereinander berichten hochkarätige Referenten über die neuesten Erkenntnisse im Online-Marketing – parallel in 5 Konferenzräumen gleichzeitig. Dank der HiSpot Leuchtsäulen von Hiwave muss aber kein Besucher einen der insgesamt 30 Vorträgen verpassen. Innerhalb weniger Sekunden können Vorträge und Visitenkarten der Referenten als Bluetooth-Download auf die Handys geladen werden.

Berlin, Winter 2007, O2 World Mobile: 
O2 feiert am 10. November den „Tag der offenen Baustelle“ in der neuen Veranstaltungs-Arena O2 World. O2-Videos und -Bilder werden von den Besuchern über Hiwave's Bluetooth HiSpots kostenlos auf die Handys geladen.

Düsseldorf, Frühjahr 2008, Messe Euroshop: 
Nomadic Display, Weltmarktführer für Display-Systeme, nutzt das innovative Bluetooth-PULL-Tool von Hiwave zum Sammeln von Adressdaten der Standbesucher. Diese senden ihre Kontaktdaten per Bluetooth an den Bluetoothsender, auf dem die Daten automatisch für den Versand von Serienbriefen und gedruckten Katalogen aufbereitet werden. So entfällt das Abtippen der gedruckten Visitenkarten, und der Standbesucher muss die Unterlagen nicht mit sich tragen, sondern bekommt sie bequem automatisch per Post geschickt.

Münster, Frühjahr 2008: 
Ein Bluetooth-Sender des kultigen Skatermode-Ladens Titus versendet Gutscheine an die Passanten, die ins Schaufenster gucken. Diese geben den Gutschein „viral“ bis zu 4 mal pro Person weiter; so bekommt der Laden 30% mehr Besucher als gewöhnlich.

Dialog und Interaktion  

Diese Beispiele zeigen die wesentlichen Facetten des Mobile Marketings: Dialog und Interaktion. Web 2.0. hat quasi Einzug auf die mobilen Endgeräte gehalten. Die Produkte von Hiwave binden die Konsumenten aktiv in Kampagnen ein. Denn als Handybesitzer müssen Sie ausdrücklich erlauben, dass Ihnen Inhalte zugesandt werden, bzw. Sie müssen diese bewusst abfordern. Doch die Entscheidung, ob und wie man auf die „gefunkten“ Angebote reagiert, hängt ganz wesentlich von deren Unterhaltungs- und Nutzwert ab. Und da sieht Laurenz Lenkewitz einen wesentlichen Schwerpunkt seiner Beratung: „Mobile Marketing wird zunehmend ein wesentlicher Bestandteil des Marketings. Darum achten wir nicht nur darauf, dass das Corporate Design berücksichtigt wird. Wichtig ist vor allem, dass der Content für den Adressaten interessant ist. Nur gut gemachte multimediale Kampagnen bleiben auf den Endgeräten und im Gedächtnis gespeichert.“

Immer an die Kunden denken

Aber nicht nur an den Empfänger der Werbebotschaft denkt das Team von Hiwave bei der Entwicklung der mobilen Kampagnen. Sondern auch an die werbetreibenden Unternehmen und Agenturen. „Unsere Kunden bekommen von uns Komplett-Lösungen, die vollständig vom Schreibtisch gesteuert werden und die mit anderen vorhandenen Systemen wie z. B. für Bestellund Zahlungswesen kompatibel sind. Und natürlich kümmern wir uns nach der Kampagne auch darum, wie die gesammelten Daten am effektivsten verwendet werden können.“ erläutert Laurenz Lenkewitz seinen Anspruch an die Beratung von Hiwave. Damit grenzt sich Hiwave auch bewusst von Wettbewerbern ab. Genauso wie mit der einfachen Handhabung. Denn um Mobile Marketing einzusetzen, kann die Technik bei Hiwave wochen- oder monatsweise gemietet werden. Und das mitgelieferte Tracking-Modul sorgt für Transparenz bei der Auswertung von Reichweite und Tagesaktionen. Das Interesse an „The Finest Tools for Mobile Marketing“ von Hiwave wächst rasant – in Deutschland, aber auch vor allem in England und Spanien. Also lernt Laurenz Lenkewitz jetzt intensiv Spanisch, denn eine zielgenaue Ansprache ist ihm auch im persönlichen Dialog im Ausland wichtig.

:: unternehmensprofil ::logo_hiwave

Hiwave GmbH
Zossener Str. 55-58, Aufgang D
10961 Berlin
Tel.: 030 4677 77-80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hiwave.de

Daten/Fakten:

  • Gegründet 2005 von Laurenz Lenkewitz
  • Deutschlands erstes Systemhaus für Mobile Marketing-Technologien auf Basis von Bluetooth®, Infrarot, NFC und WLAN Hiwave vertreibt Lösungen verschiedenerinternationaler Anbieter für Kurzstreckenfunk und Mobile Marketing. Neben der Erstellung und Anpassung des Mobile Content übernimmt Hiwave auch die Planung sowie dasAdManagement von Mobile Marketing Kampagnen.
  • Hiwave berät beim Einsatz von kommerziellem Sideloading, auch Proximity Marketing genannt. Dabei werden digitale Inhalte per Bluetooth®, Infrarot oder WLAN verbindungskostenfrei oder gegen Entgelt auf mobile Endgeräte übertragen.
  • Preise und Auszeichnungen: u.a. Innovationspreis 2007, Sonderpreis Wirtschaftjunioren 2006

Referenzen
MINI, JCDecaux, WALL, METRO, Coca Cola, Burger King, O2, Deutsche Post, Nomadic Display, YOU Jugendmesse, Internet World Kongress, EASTPAK, Motor FM, Titus Mailorder u. v. m.

:: zur person laurenz lenkewitz ::

  •   Geboren 1968
  • Werdegang: studierter Politologe, 1997 Bereich Onlinebanking der Sparkassenorganisation, danach Stationen als Marketingleiter bei Arcum Medien (heute: Deutsche Standards) und als Sales Director einer Onlinewerbeagentur. Ab 2002 Berater für Werbe- und Onlineagenturen, ab 2004 Vermarktung eines Mobile-Knowledge Forschungsprojekts der Technischen Universität Berlin. Aus dieser Tätigkeit heraus gründete er im Juni 2005 Hiwave.
  • Familienstand: zusammenlebend, eine Tochter
  • Hobby/Freizeit: Basketball, Klavier spielen
  • Lebensmotto: Just do it.

 

© 2019 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese