• Headerbild Berlin
  • Fest 2018
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
  • Fest 2019
  • Start
  • Medien
  • Medienarchiv
  • Portrait | dirk schmachtenberg, sbk consulting team [USP 05-4]

Portrait | dirk schmachtenberg, sbk consulting team [USP 05-4]

USP 05-04 Dirk SchmachtenbergBrückenschlag

 

Er baut Brücken. Geht über Brücken. Mit anderen gemeinsam. Und die, die wirklich neue Ufer erreichen wollen, finden das mehr als entgegenkommend. Dirk Schmachtenberg macht Marketing in Kassel und Berlin und dazwischen und europaweit. Mit seiner Art. Mit seiner Philosophie. CRM kommt in Gesprächen und seiner Arbeit häufiger vor. Kundennähe ist ihm ein ganz wichtiges Thema. Und so kommen wir ihm mal hier in Berlin etwas näher…

von León W. Schönau 

Gründer sind wendig. Gründer sind flexibel. Die von SBK-Consulting kommen aus Köln, München und Kassel. Sie entscheiden sich 2001 für Kassel. 2004, quasi „Kassel- Plus“, zusätzlich für ihr Hauptstadtbüro in Berlin. Für die Belebung der Abkürzung bürgen: Medieninformatiker Dirk Schmachtenberg fürs „S”, Wirtschaftswissenschaftler Lars Bossemeier fürs „B” und der Wirtschaftsingenieur Dr. Horst H. Knafl fürs „K”. Softwareentwickler Mirco Müller ist als neuer und vierter Mann seit 2003 ebenfalls mit an Bord. Beraten wird engagiert in Sachen Marketing, Vertrieb und CRM. Das SBK-Corporate Design handelt visuell das Thema „Nüsseknacken“.

 

Schließlich ist die Nuss geknackt. „Wir lassen uns am Projekterfolg messen”, beschreibt Schmachtenberg den zum Vorschein gekommenen schmackhaften Inhalt. Der Nussknacker als Tool zur Gourmetlösung für alle Fragen der Absatzwirtschaft einschließlich IT-Strategie? „Natürlich eine Metapher, aber sie trifft den Kern unseres Jobs”.

Beziehungsarbeit zuerst!

So zwischentechnisch, zwischentechnologisch oder zwischenfinanziell alles im Business ist, so zwischenmenschlich ist auch alles. Eine Erkenntnis, die sich aus gut studierter Soziologie oder Psychologie wie auch aus einschlägigen Lebenserfahrungen bilden lässt. Oder aus guter Beobachtungsgabe. Die bringt der ehemalige Fotograf Schmachtenberg „sehenden Auges” mit ins zwischenmenschliche Tun seines Teams ein. Nicht nur Einzelfotos, ganze Bildkonzepte waren es, die er damals z.B. für den Siemens-Konzern entwickelte. Digitales Arbeiten erschloss ihm den Zugang zu elektronischen Medien, zum Internet, zum E-Business. Immerhin: Wer professionell die Welt ablichtet, hat einen Blick fürs Detail. Und in jedem Detail steckt weniger der Teufel als der Mensch... „Partnerschaftliche Beziehung unseres Unternehmens zu Kunden und umgekehrt – das ist erheblich USP-relevant.” Da ist Vertrauen ausschlaggebend, das nicht geleast oder gekauft werden kann, sondern das vorhanden ist und/oder wachsen muss. Die SBK-Kurzphilosophie hierzu: „Investiton in Beratung lohnt sich“. Und: „Projekte sind immer dann erfolgreich, wenn sie etwas nachhaltig verändern”, fügt Schmachtenberg hinzu. Keine Dinge tun, von denen man nicht selbst überzeugt ist, das ist wohl gerade in diesen Zeiten Wahrheit und Weisheit zugleich...

Der Stratege

Er ist Späher und Seher. Einer, der diese diffizile Arbeit (freudig) auf sich nimmt, weiter zu sehen, fortwährend Strategie und Taktik abzuwägen. Der verbreitete Fehler der Branche, kurzschlüssig zu fragen „Kann ich mit dem Kunden Geld verdienen?”, greift seiner Meinung zu wenig strategisch. „Entscheidend ist vielmehr die Frage: Kann und will ich das Projekt mit dem Kunden umsetzen? Und will der Kunde das auch mit mir?”, ergänzt er. Die gleiche Sprache sprechen, keine „Trockenschwimmer” einsetzen, Methodenkompetenz beweisen, Berater und Unternehmensmitarbeiter quasi in Teams zusammenarbeiten lassen – das sind nur ein paar Lösungen im Consulting-Kreuzworträtsel... In seiner Liste der Schlüsselprojekte überwiegen folglich die Termini „Analyse”, „Konzeption”, „Strategie” und „Umsetzung”. Sich dabei nicht beirren lassen – das beschreibt der Consulting-GF als seine Linie in der Kombination von Beratungszuständigkeit und Managementerfahrung. „Letztlich kommt man nur weiter, wenn’s einem um die Sache geht”, unterstreicht er und fügt mit einer Portion Ironie hinzu: „Die Lorbeeren kassiert eh schon der Projektleiter im Partnerunternehmen. Der Berater sollte also nie im Rampenlicht stehen wollen”. Na gut, das Porträt hier ist eben die Ausnahme...

Kann man aus Scheitern siegen lernen?

Man kann! Und man kann auch aus Siegen lernen, Scheitern zu vermeiden. Beides ist Lehr- und Publikationsanliegen von Dirk Schmachtenberg als gefragter Referent und Autor. Nehmen wir ganz allgemein „gescheiterte Projekte” und machen uns daraus ein paar der Konsequenzen klar: 1. Die wenigsten Projekte scheitern aus Softwaregründen, die meisten aus isolationistischem Herangehen. 2. Oftmals gibt es leider keine gemeinsame Kultur zwischen Beratern und Unternehmen. 3. Häufig lässt die Managementunterstützung für die angestrebte Projektlösung zu wünschen übrig. Auch zum Top-Thema „Outsourcing“ hat er einiges an „Don’ts” parat: Alles sourct aus, aber nur die Wenigsten haben ein schlüssiges Gesamtkonzept. Wer von den Outsorcern spürt schon, wann, wie und wo er seine „business rules” verliert? Schmachtenberg versetzt sich in deren Lage – „sehenden Auges“ – und macht Vorschläge. Für eindeutig positive Erfahrungen greift der SBK-Geschäftsführer während diverser Seminare aber auch in seine Beispiel- Schatztruhe: Der Energieerzeuger EWE Oldenburg wurde nach SBK-Beratung von seinen Kunden so geschätzt, dass die Weiterempfehlungsquote um 85% stieg. Mit dem finnischen Haushersteller und Weltmarktführer HONKA setzte Schmachtenberg sein Kommunikationskonzept so erfolgreich um, dass es branchenweit Wellen schlug und einen Vorreitereffekt erzeugte: Von der puren Darstellung von Häusern und ihren Architekturparametern zur Darstellung von Gefühlen und Attributen, die mit Hauskauf und -bau verbunden sind.

Du musst es einfach zu Ende denken

Jeder Berater, gleich ob für Vertrieb, CRM, Prozess-Redesign oder OnDemand-Software, ist immer und in erster Linie Empfehler. Obwohl mit Managementerfahrung ausgestattet, fällt ihm (in diesem Fall) die Rolle des Managers nicht zu. Dennoch und gerade deshalb muss nach Ansicht von Schmachtenberg „eben alles einfach zu Ende” gedacht werden. So einfach ist das! Sein wichtigstes Kriterium? „Was kommt dabei heraus?” Seine Vision, nicht ganz unbeeinflusst von der neuen Attraktivität des Standortes Berlin, ist „beste Beratungsgesellschaft für das Gestalten erfolgreicher Kundenbeziehungen zu werden”. Dazu holt er sich seine Energie beim „Querdenken” in Diskussionen mit seinen Geschäftspartnern und Freunden. „Roadtrips”, wie er sagt, führen ihn im Wohnmobil in die Ferne. Auch dort sind wieder genügend kluge Köpfe mit an Bord, mit denen sich sozusagen unterwegs das nächste Naheliegende im Consulting finden lässt. Entscheidende Frage auch hierbei: Gibt es noch eine bessere Lösung, als die, die wir eben fanden? Zu Ende denken aber muss er’s selbst...

:: zur person ::
Geboren 22.10.1971 in Solingen
Medieninformatiker (FH)
Berufliche Stationen:
1997 Fotograf und freier Designer / Marketingberater, 1999 freier Marketingberater, u.a. für mastercard, eon und EWE, seit 2001 selbständiger Unternehmensberater, Gründungspartner SBK Consulting Team, Kassel/ Berlin, Referent und Autor
Mitglied in den Marketing Clubs Kassel und Berlin seit 2004
Familienstand: Verheiratet, 1 Sohn (2 Jahre)
Freizeit: Wellenreiten, Snowboarden, Skifahren, Musik, Kunst, Literatur, Reisen
Lebensmotto: “Nicht, weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.” (Sokrates)

:: unternehmensprofil ::
SBK Consulting Team GmbH Kassel
Glockenbruchweg 113
34134 Kassel

SBK Consulting Team GmbH Berlin
Knaackstr. 8
10405 Berlin

Tel.: 0561-2076942
Fax: 0561-2076943
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sbk.consulting-team.com

Daten/Fakten
Gründung: 2001
Geschäftsführung: Lars Bossemeier, Mirco Müller, Dirk Schmachtenberg
Mitarbeiter: 7
Jahresumsatz: 600.000,00 EUR

Produkte/Leistungen
Innovative Unternehmensberatung für Marketing, Vertrieb und CRM
Strategie, Marketing, Vertrieb und CRM/Kundenbindung mit konsequenter Umsetzungsorientierung
Kompetenzfelder wie Analyse, Konzeption und Umsetzung aus einer Hand, auch bei komplexen Projekten und Aufgaben, wie sie z.B. im CRM-Umfeld anfallen
Umsetzen der entwickelten Konzepte

Referenzen (Auswahl)
WeberHaus, FIDUCIA, HDI
Ausgezeichnete SBK-Projekte (Ausahl): Silberner CRM BEST PRACTICE AWARD (2004) der CRM-expo und der „aquisa“ für „HONKA CRM“ der HONKA Blockhaus GmbH

Weitere Informationen unter
www.sbk-consulting-team.com

 

© 2019 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese