• Headerbild Berlin
    Anlaufstelle und Drehscheibe des Marketings in der Hauptstadt
  • Fest 2018
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
  • DMT 2018

M-Award

2008 ins Leben gerufen verleiht der Marketing Club Berlin in jedem Jahr den M-Award für besonders erfolgreiche Marketing-Strategien. In den ersten Jahren mit verschiedenen Kategorien für Unternehmen und Organisationen aus Berlin und Brandenburg ausgelobt, wird heute der M-Ehrenpreis des MCB-Vorstands an Persönlichkeiten verliehen, die sich besonders um das Image Berlins in der Welt verdient gemacht. Im Jahr 2018 wurde Lea-Sophie Cramer, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Onlineshops für das Liebesleben Amorelie, ausgezeichnet. Sie steht in einer Reihe von Persönlichkeiten, die in den vergangenen Jahren geehrt wurden: Stephan Erfurt (C/O Berlin) 2017, Tim Raue (Berliner Spitzenkoch) 2016, Dieter Kosslick (Festivaldirektor der Berlinale) 2015, Jürgen Lock/Christian Jost (Berlin Marathon) 2014, Christiane von der Osten/Michael Neff (Gallery Weekend) 2012, Karl-Heinz Müller (Bread & Butter) 2011 und Philippa Ebené (Karneval der Kulturen) 2010.

04.02.13 | Berliner Morgenpost: Interview Michael T. Schröder

Hauptstadtmarketing - Berlin verkauft sich im ironischen Sinne hochprofessionell
Interview Berliner Morgenpost Michael T. SchröderBerliner Großprojekte laufen nicht rund, die Start-up-Szene der Stadt dafür umso mehr. Und Touristen weltweit lieben die Stadt.
Michael T. Schröder, 63, Chef der Kommunikationsagentur Orca Affairs aus Mitte und seit 2006 Präsident des Marketing Clubs Berlin, sprach mit der Berliner Morgenpost über kreatives Chaos und misslungene Kommunikation.

Berliner Morgenpost (21.06.2012)

FC Union spielt sich zum Berliner Marketingmeister
f
reche Kampagne zur Stadionfinanzierung ausgezeichnet
BERLIN – Es ging um Millionen: Wie finanziert der Verein eine neue Haupttribüne, ohne allzuhohe Zinsen zahlen zu müssen? Viele Bundesligisten suchten sich einen Großinvestor, der FC Union beantwortete die Frage anders, schließlich sollte die Alte Försterei ihren Namen behalten und nicht nach einem Konzern benannt werden.
Der FC Union setzte auf die starke Bindung der Fans, die auch schon mal Hand anlegen im Stadion, um es umzubauen. Er machte das Stadion kurzerhand zur Aktiengesellschaft und startete eine für Berlin beispiellose Werbekampagne: Plakate, Handzettel, Radiospots und ein Kinotrailer – eingespielt mit der Fan-Schauspieltruppe.
Der Spruch zur Kampagne: „Wir verkaufen unsere Seele, aber nicht an jeden!“ Die Idee brachte mehr als 2,7 Millionen Euro für den Neubau, der Stadt eine überraschend freche Werbekampagne und dem Verein jetzt eine Auszeichnung: Den M – Berlin Marketing Award für die beste Kampagne 2011.

Weiterlesen

W&V Werben & Verkaufen (26.06.2012)

Unternehmenssplitter: Was in der Branche sonst noch passiert
 
Auszeichnungen: Der Marketing Club Berlin verleiht den M-Berlin Marketing Award für besondere Leistungen im Marketing verschiedenster Berliner Unternehmen. Die Verleihung hat im Meistersaal am Potsdamer Platz stattgefunden. Der M-Award in Gold ging 2012 an den 1.FC Union Berlin für die Kampagne "Alte Försterei Aktie". Diese überzeugte  laut Jurymitglied und MC Berlin-Präsident Michael T. Schröder durch die Verbindung "des authentischen Charmes des Berliner Fußballs mit einem kreativen und leistungsfähigen Marketingkonzept". Den M-Award in Silber bekamen die Hauptstadtzoos Berlin verliehen. Die Kampagne "Täglich wilde Szenen" verband die Schutzwürdigkeit der Tiere mit dem gesellschaftlichen Auftrag der Zoos. Der Jury gefiel, dass sich die Einrichtungen trotz ihrer unterschiedlichen Images vereint präsentieren. 
 

TOP Magazin Berlin (Sommer 2012)

 
Marketing-Preis für die Hauptstadtzoos
Die Gewinner des M-Berlin Marketing Award 2012, der mittlerweile zum fünften Mal vom Marketing Club Berlin e. V. unter der Schirmherrschaft der Senatorin für Wirtschaft Berlin, Sybille von Obernitz, und des Ministers für Wirtschaft Brandenburg, Ralf Christoffers, verliehen wurde, stehen fest: Der Preis in Gold ging an den 1. FC Union Berlin für seine Kampagne Alte-Försterei-Aktie, den M Award in Silber erhielten die Hauptstadtzoos Berlin für ihre Kampagne Täglich wilde Szenen. „Im letzten Jahr ist es uns gelungen über 4 Millionen Besucher und Besucherinnen für Zoo, Zoo-Aquarium und Tierpark Berlin zu begeistern. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass nun die Marketing-Profis dieser Stadt anerkennen, dass wir mit unserem werblichen Auftritt in der Öffentlichkeit up-to-date und am Puls der Zeit sind. Wir tun alles dafür, dass noch mehr Menschen sich für unseren einzigartigen, zoologischen Park erwärmen und die insgesamt über 23.000 Tiere erleben“, sagte Gabriele Thöne, kaufmännischer Vorstand und Geschäftsführerin von Zoo und Tierpark Berlin. Die Kampagne setzte auf eine starke multimediale Präsenz in Online- und Offline-Medien, ergänzt durch zielgerichtete PR-Maßnahmen.

 

© 2018 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese