• Vorstand 2021
    Vorstand 2021
  • Fest 2019
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
  • Start
  • Blog
  • Dürfen wir vorstellen? Carola Battistini-Goldmund, Neumitglied im MCB seit Februar 2021

Dürfen wir vorstellen? Carola Battistini-Goldmund, Neumitglied im MCB seit Februar 2021

Carola Battistini GoldmundCarola Battistini-Goldmund ist vor kurzem dem Marketing Club Berlin beigetreten. Mit ihrer Agentur Goldmund Kommunikation steht sie für durchdachte PR und wirkungsvolle Texte, die Unternehmen bekannter und sichtbarer machen. Hier hat Carola sich ein paar unserer Fragen gestellt:

1. Beschreibe bitte den Geschäftszweck/das Tätigkeitsfeld Deines Unternehmens mit einem Satz!
Mein Business und meine Leidenschaft ist: Alles, was Text ist – für Web und Print, wobei ich so schreibe, dass Menschen und Google die Texte gern lesen und verstehen.

2. Wie ist Deine Einstellung zu MarTech? Sollte das Marketing der Zukunft weitgehend automatisiert werden oder siehst Du Chancen für einen human handmade touch?
Ich bin ein großer Freund von technischer Unterstützung und nutze viele digitale Tools, die mir das Leben (und Arbeiten) als Kommunikatorin einfacher machen. Dazu zählen ein gutes Customer Relationship Management, verschiedene SEO-Tools oder Dashboards, um Texte zielgerichtet auszuspielen. Aber es braucht ein schlüssiges Konzept, um Menschen anzusprechen und als Kunden zu begeistern. Funnel hin oder her: Wir erkennen alle sehr schnell, wenn uns eine Maschine schreibt und empfinden das als unpersönlich und bisweilen aufdringlich. Okay, dem steht der Anruf eines nervigen Außendienstlers in nichts nach. Es ist alles eine Frage der guten Dosierung und des Einfühlungsvermögens des Marketers für die Situation. So finde ich eine Automatisierung bei immer wiederkehrenden oder low-involved Aufgaben sinnvoll, etwa automatisch erinnern oder nachfragen, ob der Kunde noch Fragen hat.

In meinem Bereich als Texterin und PR-Frau empfinde ich beispielsweise Künstliche Intelligenz bei Texten nicht als Konkurrenz. Solche Texte – und damit meine ich nicht nur Produktbeschreibungen oder ähnliches – sind leblos und das merkt der Leser sofort. Das können wir Menschen einfach besser.21 05 Carola Battistini Goldmund Schreibtisch

3. Wie stehst Du persönlich und wie Deine Firma zum Thema Nachhaltigkeit? Gib gerne Beispiele!
Nachhaltigkeit bekommt für mich und auch mein Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Wir lassen uns gerade Gemeinwohl-zertifizieren. Es ist erstaunlich, welche Hebel es gibt, um unsere Welt enkeltauglicher zu machen. Mir ist zum Beispiel bewusst geworden, dass der Versand einer E-Mail 10g CO2 verursacht, mit Emojis noch mehr. Jeder von uns verschickt durchschnittlich 33 Mails am Tag und bekommt 55. Damit sind wir schon bei 880g CO2 täglich allein durchs Mailen. Bleiben die Mails im Posteingang, verbrauchen sie mehr Strom als wenn man sie offline wegspeichert. Das sind Informationen, die ich in meiner Beratung zur Nachhaltigkeit auch weitergebe. Dann muss aus der Erkenntnis eine Handlung werden und wir leben alle gesünder.

Ein Herzensprojekt von mir ist darüber hinaus das Arbeiten und die Wirtschaft von morgen. Darum unterstütze ich den Kongress SINN|MACHT|GEWINN, der im August wieder stattfindet, und die Community, die daraus erwachsen ist und immer größer wird, mit PR und Öffentlichkeitsarbeit. Da treffen sich Unternehmer, die sich darüber austauschen, was sie in ihren Firmen etabliert haben oder andenken, um Mitarbeitende zu beteiligen oder wie Arbeit Sinn stiftet. Da zeigt sich, dass New Work mehr ist als ein Schlagwort oder ein Obstkorb.

4. Wie war Deine Career Journey zu Deiner heutigen beruflichen Position?
Ich bin ausgebildete Pharmazeutin und habe nach zehn Jahren in dem Beruf dann Marketing-Kommunikation studiert. Das unterscheidet sich weniger, als es im ersten Moment klingt: Ich höre zu und frage genau nach, wenn der Kunde seine Symptome schildert, erkenne, wo es schmerzt und antizipiere was ihm fehlt und biete ihm dann das Mittel zur Gesundung. Damals Medikamente und alternative Medizin, heute den richtigen Kommunikationsmix.

5. Was würdest Du einer Berufsanfänger:in in Deiner Branche/für Deinen konkreten Job raten?
Ich erlebe es bei vielen (Netzwerk-)Veranstaltungen, dass die Gesprächspartner ihr Verkaufssprüchlein loswerden wollen und gar nicht zuhören, was ihr Gegenüber eigentlich zu bieten hat, wo der Bedarf des Gesprächspartners liegt. Mein Tipp: Nicht auf Teufel komm raus verkaufen wollen, sondern aufmerksam zuhören, nachfragen und dem Anderen zeigen, dass man sich für ihn und sein Business interessiert. Helfen, empfehlen, das eigene Netzwerk oder die Bekannten ins Gespräch bringen, hinterlässt einen viel besseren Eindruck als Hardselling to the Room.

6. Was sind Deine Berliner Lieblingsorte? Wo findet man Dich, wenn nicht im Büro oder im Homeoffice?
Morgens gehe ich Powerwalken, denn ich hasse Joggen. Die Natur dazu liegt quasi vor meiner Haustür in Heiligensee. So oft ich es einrichten kann, bin ich auf dem Golfplatz. Das entspannt, ist draußen und eine tolle Mischung aus Bewegung und Konzentration. Und ich hoffe, dass ich bald wieder zu Konzerten gehen kann, denn Rock oder Klassik weiß ich beides zu schätzen.

 

Carola Battistini GoldmundWer mehr über unser Neumitglied erfahren möchte, kann Carola gerne kontaktieren:

Name: Carola Battistini-Goldmund
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Firmenwebsite: goldmund-kommunikation.de

 

 


 Autor:in des Interviews: 

Doris TimmermannDoris Timmermann ist Inhaberin von MerchMeister, einer Agentur für nachhaltige Werbeartikel & Merchandise. Ihr Herz schlägt für die nachhaltige Markenkommunikation mit haptischen Werbegeschenken und verbindet Ihre Expertise auf dem Markt mit der Nachhaltigkeit der Werbeprodukte.
www.merchmeister-berlin.de

 

© 2021 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese