• Fest 2019
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
  • Start
  • Blog
  • Quo vadis Content? Rückblick auf die 5. Marketingkonferenz - MMMBerlin

Blog, MMMBerlin

Quo vadis Content? Rückblick auf die 5. Marketingkonferenz - MMMBerlin

20 01 5mmmberlin 2019 abschluss journalismus kommunikationsmanagement foto samantha rettig 33 250Unter dem Motto "Content, Quality, Cash? – Contentstrategien von News-Verlagen" veranstalteten die DEKRA | Hochschule für Medien und der Marketing Club Berlin am 18. Dezember 2019 die fünfte Marketingkonferenz “Medien, Marketing & More” (MMMBerlin).

Im Großraumstudio von ALEX TV Berlin trafen sich zunächst Journalisten, Verleger, PR-Manager und andere Medienmacher mit Studierenden, um in einem Konferenzteil mit Redebeiträgen und einem regen Austausch über Geschäftsmodelle für die Zukunft eines bezahlbaren Journalismus zu diskutieren. 

 

Journalismus und Geschäftsmodelle müssen sich neu erfinden

Den Auftakt der Veranstaltung machten Prof. Dr. Udo Bomnüter und Prof. Dr. Michael Beuthner sowie Thorsten Doil (Marketing Club Berlin) mit ihren Begrüßungsreden. Es folgten spannende Vorträge von den Gästen. Den Auftakt gab Dirk Benninghoff (fischerAppelt) mit seiner Keynote „Recherchieren war gestern – Strategien gegen die Medienkrise“, in der er u. a. über die Notwendigkeiten von Chefredaktionen sprach.

Es folgte der Vortrag „Wer bin ich – und wenn ja wie viele“ von Medienberater Martin Gutheil, dann eine Beispielanalyse von Eike Tölle (Landau Media) zum Thema „Turning data into actionable insights“, bei denen es um Aspekte ging, wie Daten in der PR zielgesetzt eingesetzt werden können. Christian Pieper von FUNKE Digital knüpfte mit seinem Beitrag „Wie Daten den redaktionellen Alltag revolutionieren“ direkt daran an, diesmal aber aus der Perspektive der Journalisten.

Eine Übersicht an Impressionen zur Konferenz gibt es bei uns in den Bildergalerien!

Carina Kaiser von Carry-On-Trade-Publishing stellte als abschließende Rednerin des ersten Panels das Onlinemagazin „Lebenlang“ vor, das zielgruppenrelevante Themen mit einer spezifischen redaktionellen Herangehensweise verbindet. Prof. Dr. Nele Hansen von der IUBH Internationale Hochschule eröffnete das zweite Panel dann mit aktuellen Ergebnissen einer Forschungsstudie zum Thema „Ökonomische Effekte des Metered Models“ mit einem Fokus auf Medienverlage.

Martin Wiens von Neue Narrative präsentierte anschließend ein hierarchiefreies Redaktionsmodell, in dessen Rahmen das gleichnamige, innovative Wirtschaftsmagazin produziert wird. Ragnar Sieradznski von BILD, Alumni der DEKRA | Hochschule für Medien, schloss die Vortragsreihe mit Impulsen und Forschungsergebnissen aus seiner Bachelorarbeit über „Videostrategien von Zeitungsverlagen“ ab.

Future Narratives – Ein Blick in die Zukunft des Journalismus

phoca thumb l 5mmmberlin 2019 abschluss journalismus kommunikationsmanagement foto samantha rettig 14 b wIm Anschluss an die von den Studierenden des Jahrgangs Medienmanagement 2017 (heute Studiengang Kommunikationsmanagement) organisierte und durchgeführte Konferenz gab es von den Studierenden des Jahrgangs Journalismus 2017 unter der Leitung von Prof. John A. Kantara eine 30-minütige Live-Sendung mit dem Titel „Future Narratives“. Darin gab es moderierte Talk-Beiträge mit Medienexperten und vorab produzierte Beiträge über diverse Innovationsaspekte im modernen Journalismus zu erleben. Ergänzend hatten die Online-Journalisten des Jahrgangseigens die Webseite „Future Narratives“ als zusätzliche Plattform entwickelt, auf der nicht nur die Live-Sendung zu sehen ist, sondern für die auch zusätzlicher Content zum Thema produziert wurde.

In der anschließenden Live-Magazinsendung bekamen die Zuschauer einen Einblick in andere, aber ebenso spannende Innovationsthemen: Die eingespielten Beiträge befassten sich mit „Comic-Journalismus“, “Gamification”, “Fact-Checking durch Algorithmen” und „Virtual Reality“. Interviewt wurden dafür namhafte Experten wie Prof. Dr. Martin Emmer von der FU Berlin, der VR-Experte und Giga-Redakteur Robert Kohlick, Dr. Adrian Paschke vom Fraunhofer Institut FOKUS und die Comiczeichner Oliver Grajewski und Hannah Brinkmann. Zu den Talk-Gästen live im Studio zählten u. a. der VR-Experte des ZDF, Manfred Gördes (ZDF History), und Yann Thönnessen, Redakteur der Marks und die Engel Media GmbH, der investigativer Journalist Kriminalreportagen für das ZDF produziert.

Auf der namensgleichen Webseite „FutureNarratives - Journalismus auf neuen Wegen“ werden zusätzlich Themen wie Paid Content, Individualisierung von Content und Gamification, aufgegriffen. Zudem gibt es einen „Podcast for Future“ zum übergreifenden Thema. Die Live-Sendung ist hier ebenfalls zu sehen.

Die Verlage in der Pflicht

Abonnements sind im TV- und Musikstreaming heute keine Seltenheit mehr. Auch Verlage haben diese Möglichkeit für sich entdeckt und produzieren Beiträge, die sie hinter einer “Paywall” verbergen. Jedoch, wenn sich auf Anhieb Hintergrundinfos und Berichte “for free” im Internet und auf Social Media Plattformen finden lassen, warum sollen dann noch Nutzer für den angebotenen Inhalt bezahlen?

Prof. Dr. Nele Hansen (Universität Münster) sieht hier die Verlage verstärkt in der Pflicht. Nur, wenn sich der Inhalt vom freien Durchschnitt abhebt, rechtfertige das auch eine Bezahlpflicht. “Ich denke, da stehen die Verlage vor der Herausforderung, wirklich guten Content anzubieten, der eben über das verfügbare Angebot hinausgeht und die Leser deutlich besser informiert, als eben das, was man im Internet frei findet. Das geht nur durch tiefgründige Reportagen, selbst recherchierte Inhalte und exklusive Nachrichten und Hintergrundinfos, um ein weiteres Angebot rechtfertigen können”, so Hansen.

MMMBerlin – eine Plattform für Nachwuchstalente und ihre Themen

phoca thumb l 5mmmberlin 2019 abschluss journalismus kommunikationsmanagement foto samantha rettig 25 wBereits zum fünften Mal fand die Konferenz „Medien, Marketing & More“ im Rahmen der Kooperation zwischen der DEKRA | Hochschule für Medien und dem Marketing Club Berlin statt. In enger Zusammenarbeit von Prof. Dr. Bomnüter, Prof. Dr. Beuthner und Thorsten Doil entstand für die Studenten zugleich eine großartige Plattform, um Kontakte zu knüpfen und bereits erste Schritte in die Berufswelt zu unternehmen.

“Meine Zielsetzung war eine Verbindung zwischen dem Marketing Club Berlin und der DEKRA Hochschule zu entwickeln. Dort sollen die Firmen, die bereits aktiv im Marketing arbeiten, mit Studenten in Kontakt kommen. Ich habe auch bereits ein Startup mitgegründet, da haben wir bereits einen der Studenten der DEKRA Hochschule als Praktikanten mit dazu genommen. Seit Anfang des Jahres ist er dort fest angestellt”, so Doil.

Zur MMMBerlin - Konferenz

„Medien, Marketing & More“ (MMMBerlin) ist ein seit 2015 jährlich stattfindendes Konferenzformat, das von Prof. Dr. Udo Bomnüter (Studiengang Kommunikationsmanagement) mit Thorsten Doil und Prof. Dr. Michael Beuthner (Studiengang Journalismus und PR) entwickelt wurde.

5mmmberlin 2019 abschluss journalismus kommunikationsmanagement foto samantha rettig 22 wDarin sollen aktuelle Entwicklungen und Phänomene in den Bereichen Medien, Kommunikation und Marketing mit spezifischem Bezug zu Berlin vorgestellt und diskutiert werden. Die Konferenz wird von der DEKRA | Hochschule für Medien gemeinsam mit dem Marketing Club Berlin veranstaltet und von Studierenden der Hochschule aus den Studiengängen Kommunikationsmanagement und Journalismus & PR mitorganisiert. Weitere Informationen auf:  MMMBerlin.

Insgesamt haben das DEKRA-Hochschulteam und seine Partner in einem außergewöhnlichen Schulterschluss verschiedener Studien- und Jahrgänge ein aktuelles und relevantes Thema ebenso interdisziplinär wie multimedial präsentiert.

Die Hochschule und die Studierenden bedanken sich an dieser Stelle bei allen Redner/-innen, Sponsoren, Gästen und Impulsgebern für die Teilnahme.

 von Phillip Ringe und Udo Bomnüter

Bilder: Fotografin Samantha Rettig

 Der Artikel erschien auch unter: www.dekra-hochschule.de und www.mmmberlin.de 

Comments powered by CComment

 

© 2020 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese