• Headerbild Berlin
    Anlaufstelle und Drehscheibe des Marketings in der Hauptstadt
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops
  • Fest 2017
    Verleihung M-Ehrenpreis

Terminkalender abonnieren

Newsletter abonnieren

Mitglied werden

Marktplatz

Jobbörse

 Tel.: 030 / 27 59 45 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Start
  • Blog
  • Was treibt das Marketing um? Von Künstlicher Intelligenz über Sportsponsoring bis hin zu Future of Digital

Digitalisierung, Events, Tipps & Tricks

Was treibt das Marketing um? Von Künstlicher Intelligenz über Sportsponsoring bis hin zu Future of Digital

17 logo dmtTeilnehmerrekord auf dem 44. Deutschen Marketing Tag unter dem Motto #_Next_Level_Marketing

„Nimm mich mit in die smarte Welt und gib mir Content“, so Dr. Uwe Kolks im ersten Roundtable des 44. Deutschen Marketing Tags. Mit einem breiten Themenspektrum über alle Marketingdisziplinen und Branchen hinweg wurde dem Motto des 44. Deutschen Marketing Tags #_Next_Level_Marketing am 22. und 23. November 2017 im Kap Europa in Frankfurt Leben eingehaucht. In fünf Deep Dive-Sessions am Vortag ging es u.a. um die Themen Future of Food, Retail Marketing und Conversational Commerce. Das Programm des 23. Novembers bot mit Breakout-Sessions und Keynotes vielfältige Cases mit spannenden Insights. Nachdem am Abend der Staffelstab von Frankfurt an Hannover übergeben worden ist, nahm Thermomix von Vorwerk unter Jubel den Deutschen Marketing Preis 2017 in Empfang. Der 45. Deutsche Marketing Tag findet am 5. und 6. Dezember 2018 in Hannover statt.

 #_Next_Level_Marketing – Wie kann das Marketing die aktuellen Herausforderungen meistern?
Quo Vadis Marketing in Europa? Die Studie „European Marketing 2020“ der European Marketing Confederation, herausgegeben vom Deutschen Marketing Verband, stellte bereits Anfang des Jahres die entscheidenden Fragen für das Marketing auf dem Weg ins Jahr 2020. Ein Ergebnis der Studie lautet, dass dringender Nachholbedarf in den Marketingabteilungen besteht. „Es ist sicherlich eine Mischung aus der Vielzahl an neuartigen Themen, die in kurzer Zeit ‚zu verdauen‘ sind, gepaart mit der Frage, wie cross-funktional mit anderen Bereichen wie der IT am besten zusammengearbeitet werden kann“, so Prof. Dr. Ralf E. Strauß, Verfasser der Studie und Präsident des Deutschen Marketing Verbands. Auf Basis der Studienergebnisse wurde das Inhaltskonzept zum 44. Deutschen Marketing Tag festgelegt. Die Themenvielfalt eines des größten Marketingkongresses Europas erstreckt sich nicht nur über alle Marketingdisziplinen hinweg, sondern bietet durch zukunftsweisende Konzepte Inspiration für die alltägliche Praxis.

Nimm mich mit in die smarte Welt und gib mir Content
Unter Moderation von Dr. Jesko Perrey, Senior Partner McKinsey & Company, diskutierten die Teilnehmer im Roundtable „Wege aus der Commodity-Falle“. Für Michael Schuld, Leiter Kommunikation & Vertriebsmarketing, Telekom Deutschland, heißt es „Reco is the next search“. Das gelingt, indem an jedem Punkt der Customer Journey die besten Insights vorliegen. Dr. Uwe Kolks, Mitglied der Geschäftsführung Privatkunden, E.ON Energie Deutschland, beschreibt eine der Hauptherausforderungen darin, dass Energie bis heute physisch nicht unmittelbar erlebbar ist. Trotzdem ist er überzeugt zu wissen, was die Kunden erwarten: „Nimm mich mit in die smarte Welt und gib mir Content“. Laut Schuld sorgt Smart Home immerhin für Sicherheit bei den Kunden.

45. Deutscher Marketing Tag in Hannover
Mit 1.500 Teilnehmern erreichte der 44. Deutsche Marketing Tag einen Besucherrekord. Der Staffelstab ist nun an Hannover übergeben, wo der Deutsche Marketing Tag 2018 ausgerichtet wird.

Weitere Informationen und Impressionen gibt es hier: www.marketingverband.de/veranstaltungen/deutscher-marketing-tag/44-deutscher-marketing-tag/

 

 

© 2017 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese