• Fest 2019
    Verleihung M-Ehrenpreis
  • BMT 2018
    Berliner Marketing Tag 2018
  • IMG 1281
    Treffpunkt Berliner Marketing Professionals
  • IMG 1287
    Kompetenz erleben
  • FH9T0212.2
    Veranstaltungen, Fachvorträge und Workshops

Marketing, Early Adopter, Video, Realtime

2016 wird das Jahr der VR-Brillen

Thorsten Doil mit VR BrilleIm April 2016 kommen endlich die Endkundenversionen der VR-Brillen von Oculus Rift, Playstation VR und HTC Vive auf den Markt. Dazu begleitend starten die ersten Virtual-Reality-Spiele. Allerdings sind im Moment tatsächlich für April 2016 nur die Vive von HTC und Valve angekündigt. Traut man aber den Gerüchten, kommt zur gleichen Zeit die finale Ausgabe von Oculus Rift..

Die Spiele-Branche bereitet sich intensiv auf den Start vor. Getrieben von der Angst, zu spät in das neue Milliarden Geschäft mit der virtuellen Realität einzusteigen und nicht sofort einen guten Start zu vollziehen. Die ersten erfolgreichen Anbieter würden sich auch sogleich als neuer Standard anbieten.

Was für einen Start im 2. Quartal bei der Oculus Rift spricht, ist auch die Ankündigung, dass der passende Hand Controller zu Oculus Rift erst in der zweiten Hälfte 2016 auf den Markt kommen soll - was unlogisch wäre, wenn nicht vorher schon die Daten-Brille am Start wäre. Ideen die über das eigentliche Gaming hinaus gehen stehen auch in der Pipeline. Hier ist z.B. App "Oculus Cinema" interessant. Filme zusammen in einer App schauen und miteinander aggieren zu können ist die Idee, die dahinter steht. Für Samsung Gear VR ist Oculus Cinema bereits nutzbar. Im folgenden habe ich zwei Videos zur HTC Vive herausgesucht, die demonstrieren, was uns im Jahre 2016 erwarten könnte.

HTC Vive - This is Real 

This is Real - Phaser Lock Interactive

Auch Spielentwickler und Engine-Hersteller werden ordentlich Gas geben, um später nicht mühsam und teuer von hinten den Markt aufrollen zu müssen. 

Ein interessanten Beispiel lieferte bereits Ubisoft für sein Virtual-Reality-Spiel Eagle Flight. Es soll 2016 für Playstation VR erscheinen. Der Spieler fliegt in dem Game als Adler durch toll gestaltete Landschaften.

Ein ganz anderer Weg wird die neue Konsole von Nintendo sein.

Sie hat den Projektnamen NX. Wenn man den Gerüchten trauen kann, wird dieses gerät die Wii U nicht ablösen, sondern eine neue Kategorie etablieren zwischen Nintendo 3DS und stationärer Konsole. Genaueres wird hier aber erst zur Spielemesse E3 zu hören sein (14.06 - 16.06.2016 in Los Angeles).

Andere Branchen sind aber auch schon am testen ...

Aber auch Firmen, die sich im Tourismus-Bereich tummeln bis hin zur Sex-Branche, prüfen bereits die ersten Anwendungen. Denn die neuen Möglichkeiten lassen sich kaum absehen und machen mit jeder Ankündigung  Lust auf mehr.

Meine eigenen Tests mit der Oculus Rift, Google Cardboard bis hin zu Microsoft Hololens und Google Glass machen das Warten bis zu den Veröffentlichungen der Consumer Versionen fast zur Qual ;-) ...

Weitere Artikel...

HoloLens - Hologramm-Technik für das Wohnzimmer

www.nu-x.de/122-hololens-hologramm-technik-fuer-das-wohnzimmer.html

Virtual Reality Brillen werden das Trendthema 2015

www.nu-x.de/12-special/112-virtual-reality-brillen-werden-das-trendthema-2015.html

Dieser Artikel erschien auch auf doil.eu

www.doil.eu/digitales/57-2016-wird-das-jahr-der-vr-brillen.html


Thorsten Doil
Thorsten Doil (Dipl.-Kfm.)
ist Ideengeber, Koordinator und Partner bei schönwiese.kommunikation.
Beim StartUp WhaGoO ist er CMO / CPO.
 
Darüber hinaus ist er seit 2011 Dozent an mehreren Hochschulen zu Themen wie Online-Marketing, Qualitätsmanagement, IT-Sicherheit und Präsentations-Techniken.
 
Im Vorstand des Marketing Club Berlin ist er für Online-Medien zuständig.
 
Beim Kontakte e.V. an der HWR Berlin ist er im Vorstand u.a. für Veranstaltungen und Online-Aktivitäten verantwortlich. 
 
Thorsten Doil im Social Web
| | | | | | |

Schönwiese.Kommunikation im Social Web
| | |

 

Comments powered by CComment

Das könnte Sie auch interessieren

 

© 2019 Marketing Club Berlin e.V. | Alle Rechte vorbehalten.
Realisierung und Umsetzung durch schönwiese.kommunikation, Nicole Schönwiese